Deutschfrancaise
Instrument
Erbauer J. Emil Züst
Objekt Violine
Ort Zürich
Zeit 1930
Text-Zettel J. E. Züst in Zürich. 138/
fecit in anno 1930. JEZ
Brandstempel Dreieckiger Brandstempel
Allgemein
Beschreibung Aus der grossen Produktion von Züst ist dies ein besonders schönes Instrument. Dessen Verkaufspreis betrug damals stolze Fr. 2000.-
Zustand Rissfrei
Stil Schwerfällige Schnecke mit schwerem Mittelstab
Herkunft Privat, Zürich
Autor der Beschreibung mw
Korpus mm (über die Wölbung gemessen)
Korpulänge 357
Breite Oben-Mitte-Unten 170 - 112 - 204
Deckenmensur 194
Zargenhöhe Oben-Mitte-Unten 29,5 - 30,5 - 30,5
Material
Deckenholz Mittelweit gejahrte Fichte
Zargenholz Kräftige, tiefe Flammung
Bodenholz Kräftige, tiefe Flammung, ganzer Boden
Schnecke/Hals
Breite Mittelstab in mm 42,5
Details Kehlung endet 4 mm vorzeitiig, Schneckenholz = ewtas weicher geflammt
Halsmensur in mm 131
Wölbungen
Wölbungshöhe Boden in mm 15,8
Wölbungshöhe Decke in mm 15,6
Wölbungsbeschrieb Deutliches Degagement, dann kontinuierlicher Radius
Ränder, Einlage
Randstärke Minimum 4,2 mm
Randstärke Maximum 4,6 mm, plastischer Rand, tiefe Hohlkehle
Einlage (Material/Technik) Ahorn, gefärbter Laubholzspan
Innenarbeit
Reifchen (Material/Form) Fichte, verrundet, sehr hoch
Klötze (Material/Form) Fichte, sehr lange Eckklötze, halbrunder Ober- und Unterklotz
Lackierung
Lack Dunkelgelber Grund, weicher, orange-brauner Öllack, craquerliert
Auftrag und Abnutzung Boden leicht ausgewischt, wenig gespieltes Instrument