Deutschfrancaise
Lebenslauf Baumgartner Fritz II
4. Mai 1924 Geboren in Basel
1940 - 44 Lehre bei seinem Vater, gleichzeitig besucht er die Gewerbeschule und besteht seine Prüfung als Geigenbauer mit Auszeichnung.
ab 1944 Angestellt bei seinem Vater
1945 Drei Monate bei Bänziger
danach wieder im Atelier seines Vaters
Juni 1959 Selbstständig
1962 Nachfolger seines Vaters
19. April 1975 Gestorben in Liesberg
Schüler/Mitarbeiter  
Theophil Böhm (um 1922/24), Hans Höllinger (um 1927/29), Alfred Ziniker (1932-38), Rober Romer (um 1936), Fritz Jun Baumgartner (1940-44), Erwin Pilat (1953/54), Brigitte Überwasser (1954/55), Ueli Zimmermann (1955/58), Rudolf Elbin (1959/60), Peter Schiess (1959/60), Karl Koch (um 1960)
Werk  
Baut seine Violinen nach Stradivarius Modell 1713 und 1720, die Bratschen und Celli nach dem Modell seines Vaters.
Intrumente  

Violine 1959

Violine 1965

Quellenangaben  
Boltshauser, Michael A. Baumgartner