Deutschfrancaise
Lebenslauf Amos Segesser
7. Juni 1930 Geboren in Meilen
Ausbildung bei Werner Wurlitzer
bis 1956 Wanderjahre: bei Waidele in Göteborg, bei Eric Lindholm in Stockholm
nach 1956 Selbstständig, eigenes Atelier in Feldmeilen, später Bassersdorf, dann in Züricher Altstadt
23. Dezember 1969 Gestorben bei tragischem Autounfall
Schüler  

Rudolf Isler

Isler übernahm nach dem Tod von Segesser dessen Atelier.

   
Werk  
Haupttätigkeit Neubau nach Stradivari, 1957 Goldmedaille in Liège für ein Quartett.
Intrumente  

Violine 1955

Violine 1957

Violine 1967

Quellenangaben  
Boltshauser und Lütgendorff